News

Kategorie: Newsarchiv
15.09.2008 11:00

Silber für Annette Kahl und Nicole Seifert

Sie haben alles versucht, alles gegeben und viel gewonnen: Nach zwanzig Jahren gewinnt die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen wieder paralympisches Edelmetall.


Am Einsatz hat es den deutschen Rollstuhlbasketballerinen im paralympischen Endspiel sicherlich nicht gefehlt. Eher war es Glück, dass zu vermissen war. Zu häufig sprang der Ball nur gegen den Korbring, von dort dann aber wieder raus. Hinzu kam die Nervosität, die ersehnte Goldmedaille in greifbarer Nähe zu haben. Und erreichbar war sie. Doch die verpassten Chancen im Angriff und die Fehlpässe im Spielaufbau, sorgten dafür, dass es nach einer anfänglichen Führung letztendlich doch nicht ganz geklappt hat. 50:38 unterlag die deutsche Mannschaft einem starken amerikanischen Team. Doch die Mannschaft um Annette Kahl und Nicole Seifert hat ein gutes Turnier gespielt und am Ende nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen.